Nina-Deissler.de
romance scamming nina deissler

Romance Scamming – wie Du Liebesbetrug und Heiratsschwindler im Internet erkennen kannst

Man kann grundsätzlich drei Arten von Romance Scamming unterscheiden:

  1. Liebesbetrug beim Online Dating von (angeblichen) Frauen an Männern
  2. Liebesbetrug in sozialen Netzwerken und Online Dating von Männern an Frauen
  3. Professioneller Betrug durch unseriöse Dating- und Flirt-Portale

In allen drei Fällen geht es darum, die Sehnsucht der Singles nach Liebe auszunutzen und ihnen durch gefälschte Profile, geschickte Manipulation und dreiste Lügen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Love Scamming Opfer gehen häufig nicht einmal zur Polizei, weil es ihnen peinlich ist, dass sie sich so haben verladen lassen.

Hier erfährst Du daher die häufigsten Maschen der Liebesbetrüger im Internet, wie sie vorgehen, woran Du einen Love Scam erkennst und vor allem, wie Du Dich schützen kannst.

 

Romance Scamming an Männern

Die Masche ist tatsächlich schon relativ alt – und hier ist es wohl auf am einfachsten, einem Betrug zu entgehen: Fast immer läuft der Liebesbetrug hier folgendermaßen ab:

Auf internationalen Datingportalen ist der „Online Dating Scam“ inzwischen weit verbreitet: Nicht selten werben hier hübsche Frauen in ihren  Zwanzigern um die Gunst westeuropäischer Männer – Alter egal. Man schreibt sich, chattet, kommt sich näher. Es ist hier nicht einmal selten, dass die Dame vom Foto tatsächlich hinter dem Profil steckt und sogar im Video-Chat erscheint.

Der Klassiker: Irgendwann kommt der Punkt, wo man sich endlich treffen möchte und die Herzensdame schlägt vor, dass sie nach Deutschland kommt. Schließlich möchte sie sehen, wo sie den Rest ihres Lebens verbringen will. Natürlich möchtest Du ihr das Ticket schicken – nein, sie kann es nur selbst kaufen, aber Du sollst Geld schicken. Dann kommt es kurz vor der Reise zu Problemen mit dem Visum und Du schickst vielleicht sogar nochmals Geld. Zum Beispiel, weil das Express-Visum 200 US-Dollar kostet…

Es ist nicht selten, dass der Betrug erst auffällt, wenn Du vergeblich mit dem Rosenstrauß am Flughafen wartest… denn sie kommt natürlich nicht. Aber das ist inzwischen schon „ein alter Hut“ – und hoffentlich fällt darauf niemand mehr herein! 

 

Immer neue, raffiniertere Maschen für Love Scamming

Wenn Du den Absatz oben gelesen hast, wirst Du Dir vielleicht denken: Naja, das ist doch alles ziemlich offensichtlich. Man(n) muss schon ziemlich dumm und/oder triebgesteuert sein, um darauf reinzufallen. Das wissen die Romance Scammer inzwischen auch und haben aufgerüstet:

Ein Twitter-Kontakt hat mir erlaubt, seinen „Fall“ mit Euch zu teilen, denn der zieht Euch die Schuhe aus: Er bekam eine Whatsapp, die offenbar an „die falsche Nummer“ geschickt wurde:
„Hello Mary. My aunt asked me to contact you. She told me that you live in Germany. You can help me when I arrive in Germany. I am very grateful to you. My name in Li Na, sincere greetings“

Weil er höflich sein wollte, antwortete er, dass es sich wohl um eine Verwechslung handeln müsse. Und kam dann dennoch irgendwie „ins Gespräch“. Die Dame hätte 2 Beauty Salons in Hong Kong, eine traumatische Trennung hinter sich… Sie schickte auch immer mal wieder Fotos – die waren tatsächlich echt und nicht als Scam bzw. als gestohlen irgendwo zu finden. Sie zeigte auch, dass sie finanziell unabhängig sei (u.a. fährt sie angeblich Maserati, ihr Onkel ist Bankdirektor, sie investiert in Cryptowährung). So dass es überhaupt nicht danach aussah, als ob ein Scam am Laufen wäre. Im Gegenteil! Es gab immer mehr Austausch, Fotos und auch „Beratung“, da sie ja einen Kosmetiksalon in Deutschland eröffnen wollte… Der Mann begann also, „emotional zu investieren“. Es trat sogar eine Freundin auf den Plan, die argwöhnte, ob er die Dame nur wegen ihres Geldes mochte… So wurde also immer klarer gemacht, dass es wohl Gefühle gäbe und die Frau wirklich vermögend sei. Dann erzählte „Li Na“ ihrem deutschen Freund, dass sie am Wochenende an einem teuren Seminar zum Thema Crypto teilnehmen werde und dort habe sie von AITC gehört, einer Company, die eine Blockchain mit Userdaten anlegen wolle, auf Artificial Intelligence basierend, da wolle sie unbedingt investieren, das wäre die Zukunft! Sie lud ihn ein, diese einmalige Chance ebenfalls unbedingt zu nutzen…

Zum Glück kannte der Herr sich ein bisschen aus und hat sich die Unterlagen wirklich gut durchgelesen – und wollte seine neue Bekannte warnen, da das alles relativ gut erkennbar höchst unseriös war. Danach gab es von ihr die Nachricht, dass ihr Onkel ihr dazu geraten hätte – und die ersten Liebesbekundungen. Offenbar ein Versuch, ihn doch noch dazu zu bewegen, zu „investieren“. Dann brach (zum Glück für den Mann) der Kontakt ab. Erst als er in seiner Verzweiflung anfing zu recherchieren (anfangs weil er sich wohl Sorgen um seine Bekannte machte), kam er darauf, dass er abgezockt werden sollte.

Zitat: „Eineinhalb Monate Zeit investiert, Fotos aufwändig gefälscht, eine nachvollziehbare Geschichte präsentiert, eine Freundin erfunden, eine Crypto-Firma erfunden, ein Whitepaper „gefäscht“, eine Webseite aufgesetzt, eine App dafür programmiert…

Es ist also längst nicht mehr das typische: „Ich bin sexy aber arm – bitte schick mir Geld“, mit dem die Romance Scammer unterwegs sind!

 

Was hinter den Online Dating Scams steckt

Häufig arbeiten die Frauen nicht alleine, sondern sind Teil eines Betrüger-Rings in den Philippinen, Thailand, Ukraine oder Weißrussland, der mit den Hoffnungen einsamer Singlemänner spielt.

Länder, die schon das Klischee haben, dass die Frauen dort „dankbar“ sind für einen westeuropäischen Partner funktionieren besonders gut: Es wird darauf gesetzt, dass der Mann der Versuchung nicht widerstehen kann, eine junge und schöne und vermeintlich unkomplizierte Partnerin zu bekommen, die er so in Deutschland niemals finden würde. 

Manchmal wird statt des Geldes für ein Flugticket auch Geld für eine dringende Operation der Mutter oder des Bruder gebraucht. Irgendwas Schlimmes ist passiert und Du bist der einzige, der jetzt helfen kann. Und natürlich tust Du das – schließlich seid ihr so gut wie verlobt, oder?

Das Geld siehst Du nie wieder und die Frau natürlich auch nicht:

Selbstredend schreiben diese Frauen mit vielen Männern gleichzeitig und versprechen das Blaue vom Himmel herunter, solange Du Geld schickst. Doch am Ende gibts keine Liebe, sondern nur leere Versprechungen…

 

So erkennst Du als Mann eine Romance-Scammerin:

Weibliche Romance-Scammer nutzen häufig (natürlich gestohlene) Fotos von attraktiven Frauen – meist leicht bekleidet, sexy und jung. Sie geben sich gerne aus als Krankenschwester oder Ärztin, als Lehrerin oder angehende Schauspielerin. Als Herkunft geben sie Russland, Südamerika oder Thailand an – selten auch Afrika oder südosteuropäische Länder. Alle gemeinsam haben sie, dass sie Dir sehr viel Hoffnung machen, sehr lieb sind und gerne auch nach Deutschland / Österreich / in die Schweiz kommen und heiraten wollen.

Wie Du weiteren Betrug erkennen und verhindern kannst, findest Du weiter unten in diesem Artikel!

 

Mini-Love-Scamming: Fake-Profile bei Tinder & Co

Eine weitere Variante des Romance Scammings, die inzwischen auch jüngere Männer betrifft, ist folgende:

In kostenlosen Dating-Portalen und Dating-Apps (z.B. auch bei Tinder) gibt es Profile mit äußerst „leckeren“ Fotos von angeblichen Single-Frauen. Das Profil fordert dann auf, doch am besten direkt auf Instagram zu folgen – und hier wird es schräg:

Die Dame ist in Wahrheit nicht hier um zu daten, sondern um bekannt zu werden: Einige sogenannte „Influencerinnen“ sehen diese Form der Kontaktaufnahme tatsächlich als potentielle Quelle, neue Follower zu gewinnen und locken mit Online-Dating-Profilen auf ihre privaten Instagram Accounts, denen natürlich gefolgt werden muss, um weitere Fotos sehen zu können.

Hier ein Beispiel für ein solches Fake-Profil auf Tinder:

Frauen Romance Scamming

 

Eine weitere Variante ist noch offensichtlicher, da sie gar nicht erst auf das Herz, sondern direkt auf die Hose abzielt:

Vermehrt in sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram tummeln sich „Damen“, die per Direct Message Einladungen verschicken, doch mal zu chatten und „ein bisschen Spaß“ zu haben. Natürlich gegen entsprechende finanzielle Gegenleistung. Da muss jeder selbst wissen, ob er das will. Daher ist das in meiner Welt auch nicht unbedingt ein Love Scam… es ist eher ein „Sex Spam“…

 

Romance Scamming an Frauen

Eine fiese Masche, die in den letzten Jahren zu einer regelrechten Plage geworden ist, sind kriminelle Banden (vorwiegend aus Westafrika), die gezielt westeuropäische Frauen über 40 ausnehmen. Natürlich ist das zunächst nicht offensichtlich.

Es beginnt jedoch immer ähnlich:

Schritt 1 im Romance Scammer „Handbuch“:

Du erhältst eine Freundschaftsanfrage oder (häufiger) eine direkte Nachricht im Messenger von einem gut aussehenden Mann in Deinem Alter. Fast immer ist dieser Mann (angeblich):

  • Amerikaner oder Engländer
  • Witwer (Krebs oder Unfall) oder Opfer einer hässlichen Scheidung mit Betrug und gebrochenem Herzen
  • Geschäftsmann, Arzt oder (Ex-)Militär

Da er nicht in Deutschland lebt, spricht er nur gebrochen oder gar kein Deutsch. Aber er hat Dein Profil entdeckt und wahlweise

  • sich in Deine lieben Augen / Deine tolle Ausstrahlung verliebt
  • sucht nach Freundschaften und Kontakten und ihr habt so viel gemeinsam

Siehe dieses Beispiel von einem offenbar besonders dummen Love Scammer, der es direkt mal auf Deutsch versucht hat:

Romance-Scammer Nachricht

 

Hier siehst Du auch schon sehr gut ein paar Hinweise auf einen Romance Scam:

Direkt von Anfang an Komplimente und der Versuch, Rapport aufzubauen. Und dazu ein sehr seltsames Deutsch, wie es der Google Translator produziert. Der Wechsel zwischen „Sie“ und „Du“ ist keine Verwirrung des angeblichen neuen Freundes, sondern das Zufallsprinzip von Google beim Übersetzen von Englisch nach Deutsch.

Weitere Hinweise wie Du Romance / Love Scamming schnell erkennen kannst, findest Du weiter unten in diesem Artikel!

 

Schritt 2 im Romance Scammer „Handbuch“:

Der Scammer versucht, Dich möglichst bald von der Plattform wegzulocken. Meistens auf Google Hangouts oder andere Chat-Portale, bei denen nicht offensichtlich ist, von wo der angebliche Traummann Dir schreibt. Das dient auch der Verschleierung und seiner Sicherheit, falls Facebook oder IG es doch irgendwann mal checken und sein Profil löschen.

Es folgen einige Wochen freundlicher Kontakt, bei dem sich schrittweise die „Temperatur“ erhöht:

Fast jeden Tag gibt es Komplimente – die auch wenn Du Dich dagegen wehrst, nicht nachlassen. Denn es stimmt: Du bist wundervoll! Und es ist eine Schande, dass Dir das die Männer in Deiner Umgebung bisher offenbar nicht ausreichend bestätigt haben. Wer nicht erkennt, dass Du eine der wundervollsten Frauen auf dieser Erde bist, der musst doch vollkommen blind und taub sein. Sei ehrlich: Das geht doch runter wie Öl… und irgendwann verfällst Du diesen süßen Worten, die Du doch eigentlich schon so lange mal hören willst.

Und: Er interessiert sich für Dich. Er will wirklich wissen, wie es Dir geht, wovon Du träumst, worum Du Dir Sorgen machst. Und Du wirst lachen: Ihm geht’s oft ganz genau so! Er würde das nie zugeben – denn als Mann muss ja immer stark sein (ach, wem sagt er das, stimmt’s?) aber auch in seiner Brust schlägt ein einsames Herz und die Sehnsucht nach Liebe ist trotz all des Schmerzes und der Enttäuschungen immer noch da… Du verstehst das bestimmt, oder?

Mit anderen Worten: Jeden Tag geht’s ein bisschen weiter, ein bisschen tiefer, ein bisschen intimer.

Es dauert nicht lange, dann ist ihm klar: Du bist die Frau seines Lebens. Er gibt Dir Kosenamen und spricht von Heirat. Er würde alles aufgeben, um mit Dir zusammen sein zu können. Alles! Denn Du bist es wert. Schreibt er Dir… und Du willst es zu diesem Zeitpunkt gerne glauben, denn so viel Aufmerksamkeit, Interesse, Romantik und Zuwendung sind wie ein Regenschauer in der Wüste.

Und das wissen diese Betrüger leider.

 

Schritt 3 im Romance Scammer „Handbuch“:

Er hält es nicht mehr aus: Ihr müsst Euch sehen! Er wird es für immer bereuen, wenn ihr Euch nicht trefft um rauszufinden, ob es „Chemistry“ gibt, zwischen Euch beiden!

Von Video-Chats hält er nicht so viel. Ihr habt es probiert aber da war die Kamera kaputt oder das Programm ist dauernd abgestürzt. Aber das ist jetzt auch egal: Er muss Dich sehen!

Der Trick bei den Video-Chats:

Inzwischen gibt es intelligente Software, mit der man auch bei einem Video das (geklaute) Foto einer anderen Person wie eine Art „Maske“ benutzen und damit zumindest für einige Sekunden „echt“ wirken kann. Was den Heiratsschwindler 2.0 allerdings wahrscheinlich verraten würde, ist sein afrikanischer Akzent – wenn Du ihn also sehen kannst, wirst Du ihn vermutlich nicht hören.

Der Rest verläuft dann ganz ähnlich wie bei den Männern: Er braucht plötzlich Geld. Manchmal für eine OP, manchmal ist er (angeblich) irgendwo zwischengelandet und beklaut worden: Alle Dokumente sind weg und er hat weder Pass noch Kreditkarten. Er sitzt an einem öffentlichen Computer und bittet Dich um 2.000 Dollar per Western Union Transfer, damit er neue Dokumente und ein Ersatzticket bekommt. Oder er hatte einen Unfall und ein korrupter Polizist will das Geld oder er muss dort ins Gefängnis… und das obwohl er doch unschuldig und schon auf dem Weg zu Dir ist!

 

Psycho-Liebesfalle Romance Scamming

Das Perfide an diesen Liebesbetrügern ist, dass diese Maschen inzwischen so erfolgreich sind, dass es nicht mehr nur Banden in Nigeria und Ghana probieren, sondern inzwischen auch in der Türkei zahlreiche Männer mit Deutschkenntnissen inzwischen lieber deutsche Frauen mit Sehnsucht nach Liebe per Online Dating Scam manipulieren, als in der (ohnehin schlecht laufenden) Gastronomie zu jobben. Und es funktioniert: Gerade Frauen ab 50 haben in Deutschland (und überhaupt in westeuropäischen Ländern) oft das Gefühl, für die Männer ihres Alters unsichtbar und nicht mehr attraktiv zu sein. Doch sie haben selbstverständlich Sehnsucht…

Sehnsucht nach Liebe, Zuwendung, Verständnis… Sehnsucht nach einem aufrichtigen und starken Mann, der hinter ihre Fassade blickt… der weiß, dass sie sich gar nicht so stark fühlt, wie sie im Alltag oft sein muss.

Die Love Scammer wissen, dass sie bei vielen Frauen eine Weile „graben“ müssen… aber im Schnitt lohnt es sich: Denn brennt die alte Scheune erst, dann brennt sie lichterloh. Und dann entsteht ein schrecklicher Teufelskreis:

Du hast diesem Mann bereits so viel anvertraut, warst schriftlich so intim mit ihm, dass er einfach echt sein muss. Denn alles andere wäre so peinlich, dass Du vor Scham im Erdboden versinken müsstest. Du willst glauben, dass er echt und der Traumprinz ist – sonst wärst Du nur eine dumme, alte, verarschte Frau. Also machst Du, was er will und lebst weiter in Sehnsucht, Glaube und Hoffnung.

Und je mehr Du glaubst und hoffst, desto mehr investierst Du emotional. Je mehr Du emotional investierst, umso manipulierbarer wirst Du.

Willst Du nicht mehr zahlen, kommt es zu Vorwürfen: „Du hast gesagt, dass Du mich liebst! Ich habe Dir vertraut – und jetzt lässt Du mich einfach im Stich!“ oder „Du bist meine einzige Hoffnung. Du bist die Frau meines Lebens – wenn ich Dich jetzt auch noch verliere, kann ich mich gleich umbringen!“.

Frauen haben leider immer noch einen großen wunden Punkt: Wir wollen geliebt werden. Wir können den Gedanken nicht ertragen, dass ein Mann schlecht von uns denkt und spricht.

Der Trick, damit wir einem Mann verfallen ist ja im Grunde ganz einfach: Wenn er uns sagt, der er uns verfallen sei und sich unseres Zaubers nicht erwehren könne, sind wir doch leider Wachs in seinen Händen… egal wie schmutzig die sind.

Genau da setze ich z.B. als Coach an: Die Love Scammer sind erfolgreich, weil gestandene, erfolgreiche Frauen oft „hart“ zu sich selbst sind und sich emotional schützen wollen, indem sie sich auch nach außen (vermeintlich) stark (= hart) zeigen. Damit starten sie die selbsterfüllende Prophezeiung, denn viele Männer können nicht hinter diese Fassade schauen und so fühlen sich immer die falschen Männer anzogen. 

Wenn Dein Selbstwertgefühl und Deine Selbstachtung sich nicht mehr nur auf Deine Leistungsfähigkeit, sondern auf Dich als ganzes, Dein Wesen, Deine Menschlichkeit beziehen, ändert sich vieles!  Du wirst ein anderer Mensch sein – und nicht mehr ansatzweise so anfällig für die Liebesbetrüger!

 

Romance Scamming erkennen

Sei von vorne herein aufmerksam, damit Du dem Liebesbetrug nicht auf den Leim gehst. Hier ein paar klare Hinweise, wie Du solche modernen Heiratsschwindler erkennen und enttarnen kannst:

Ich habe kürzlich eine solche Anfrage erhalten und der Herr hat mir den großen Gefallen getan, fast alle klassischen Fehler zu begehen, damit ich sie Dir heute zeigen kann.

Weiter oben im Artikel siehst Du seine Nachricht an mich im Facebook-Messenger. Er gab sich aus als Arzt, der für’s Militär arbeitet und gerade in Afghanistan ist. Er sei in Hamburg geboren, habe seine Kindheit in Düsseldorf verbracht und sei nach dem tödlichen Unfall seiner Eltern bei seinem Onkel in den USA aufgewachsen.

Auch wenn man sagen kann, dass sein Deutsch durch die lange Zeit in den USA schlecht sein könnte: Er verwendet klassische Wörter und Redewendungen, wie sie nur der Google-Translator hervorbringt: „Ich bin gut“ (übersetzt aus „I’m fine“) anstatt „Es geht mir gut“. Oder das Wort „Bundesstaat“ im Zusammenhang mit Hamburg.

Achte direkt auf solche Hinweise: Unlogische Zusammenhänge, schlechte Sprache. Stelle Fragen und finde heraus, ob er die Wahrheit sagt: Ich hätte meinen „neuen Freund“ zum Beispiel fragen können, wo er genau in Afghanistan ist und dann vermutlich durch Google schnell herausfinden können, ob es dort überhaupt noch amerikanische Soldaten gibt.

Aber das war gar nicht notwenig… ich zeig Dir ein paar noch bessere Hinweise:

 

Love Scammer bei Facebook erkennen – leicht gemacht:

Ich habe mir zunächst sein Profil angeschaut und einen klassischen Fehler entdeckt, den zum Glück viele Scammer machen:

Wenn Du das Profil auf dem Computer aufrufst, siehst Du oben in der „Adress-Zeile“ die URL des Profils. Wie bei einer Webseite hat nämlich jedes Facebook-Profil und jede Facebook-Seite eine eigene URL. Meine Facebook-Seite z.b. findest Du unter https://www.facebook.com/NinaDeisslerCoaching. Das ergibt auch Sinn, denn mein Name ist Nina Deißler und ich biete u.a. Coaching an.  Die URL meines neuen „Freundes“ Robert Dieter aus dem Bundesstaat Hamburg hingegen lautet auf den Namen „Faith Avwokeni“. Das ist irgendwie ziemlich weit weg von Robert und Dieter, oder?

Spoiler-Alarm: Avwokeni ist ein recht gebräuchlicher Nachname in Nigeria… Oder verrate ich jetzt schon zu viel?

Schau also auf jeden Fall immer direkt die URL an, ob Dein neuer Schwarm sein Profil mal unter einem völlig anderen Namen angelegt hatte, als er heute angeblich heißen will. Dies ist oft einer der einfachsten Hinweise auf ein Profil, das für Love Scam angelegt wurde.

Ganz ähnlich ist es auch bei Instagram – obwohl es da einfach ist, als bei Facebook auf den Account-Namen zu ändern. Dennoch: Hinschauen schadet nicht!

Bei Instagram kannst Du folgendes tun, um einen Love Scammer zu enttarnen:

  • Ruf sein Profil auf
  • Klick ganz oben rechts auf die drei Punkt …
  • Wähle „Infos zu diesem Konto“ aus
  • Check mal das Beitrittsdatum, den Standort und alte Benutzernamen
  • Möglicherweise wirst Du da schon fündig und entdeckst Hinweise auf Betrug

 

Nächster Hinweis auf vermutliches Romance Scamming: Fotos

Roberts Fotos sind – wie Du hier sehen kannst entweder gestellt, aus dem Job oder Screen Shots – offenbar aus Videos. Es gibt keine Fotos mit Freunden, auf Parties oder ähnliches, keine Fotos von anderen Leuten, keine Spaß-Pics, wie sie bei „echten Menschen“ in ihren Facebook Profilen ganz normal sind:

Und hier wurde es lustig:

Ich konnte die Schrift auf dem Kittel zwar nur ansatzweise entziffern – aber mit wenigen Versuchen hatte ich – dank Google – Dr. Maercks in den USA ausfindig gemacht: Ein schicker – halt Dich fest – Schönheitschirurg, der seinen Kundinnen offenbar viel zu bieten hat.

Viele Love Scammer geben sich als Leute vom Militär oder als Seeleute aus, weil sie damit erklären können, warum sie sich nicht aus den USA melden und warum es schwierig ist, sie zu erreichen. Denn einen „echten“ Amerikaner, den kann man eigentlich heutzutage problemlos auch mal anrufen. Das ist ja alles nicht mehr teuer oder kompliziert.

Manchmal geben sich Scammer auch als Geschäftsleute aus – sehr gerne als Kaffee- oder Kakao-Händler, denn das ist eine gute Rahmenhandlung, um sich später von einer Geschäftsreise aus Afrika zu melden, wo sie angeblich in eine Notlage geraten sind.

Das heißt, die Betrügerbanden haben eine Auswahl an „Berufsbildern“ entwickelt, bei denen es leicht herleitbar ist, warum Du später Geld nach Afrika oder per Western Union überweisen sollst. Die Bilder werden von Facebook- und Instagram-Accounts, manchmal (wie hier bei Dr. Maercks) von Webseiten oder sogar von schlecht geschützten, privaten Dropbox-Accounts geklaut.

Nicht immer machen es uns die Romance Scammer so leicht… aber es gibt einen Trick:

Love Scammer Fotos erkennen und finden

Schau Dir die Bilder an: In normalen Profilen findest Du normalerweise nicht nur Bilder der Person, oder?

Schau Dir auch an, wann die Bilder gemacht bzw. hochgeladen wurden. Ist der Zeitraum z.B. innerhalb weniger Tage für fast alle Bilder, ist dies ein deutliches Zeichen für einen Scammer: Wer macht sich denn ein FB-Profil und lädt dann innerhalb von drei Tagen zehn Fotos von sich aus unterschiedlichen Zeiten und Lebensbereichen hoch?

So kannst Du die Original-Fotos finden:

Mit der Bildersuche bei Google. kannst Du mit Fotos nach Ergebnissen suchen:

  • Speichere das Bild Deines neuen Freundes
  • Gehe auf https://images.google.com/ 
  • Klicke auf „Bildersuche“ Suche anhand von Bildern
  • Klicke auf Bild hochladen und dann Datei auswählen oder Durchsuchen.
  • Wähle das Bild aus
  • Klicke auf Öffnen oder Auswählen

Nicht selten bekommst Du dann die wahre Herkunft des Bildes angezeigt, denn das haben (fast) alle Scammer gemeinsam: Sie stehlen die Bilder einer anderen Person irgendwo im Netz. Inzwischen gibt es auch zahlreiche „Anti-Scam-Foren“, die aktuell genutzte Bilder von Liebesbetrügern veröffentlichen.

 

Weitere Hinweise, wie Du einen Romance Scammer erkennen kannst:

Mein Freund Robert zum Beispiel… der hat keine Freunde. Der Arme! Zumindest keine, die er zeigt…

Neulich wollte ein „Peter“ mein Freund werden – und der hatte viele Freunde. Aber fast alle waren Afrikaner… das fand ich seltsam für einen weißen Mann aus West-Virginia in den USA… Möglicherweise lag es jeweils daran, dass diese Profile dreiste Fälschungen sind.

Manchmal gibt es aber noch ein paar deutlichere Hinweise, denn Facebook tut sich zwar sehr schwer im Erkennen und Sperren von Scammer Accounts – aber wenn ein Account so gar keine Aktivität außer Messenger Nachrichten hat, reagiert auch der Facebook Algorithmus und sperrt solche Accounts oft vorsorglich. Also muss der Scammer auf irgendeine Art aktiv werden.

Robert war aktiv und hat ein paar Seiten seiner Freunde geliked – immerhin mag er Musik und Lyrik… hauptsächlich aus Nigeria.

 

Zusammenfassung:

So kannst Du Romance Scammer im Internet erkennen

Nicht immer treffen alle diese Punkte zu – aber wenn es mehr als die Hälfte sind, solltest Du sehr misstrauisch werden:

  1. Der Scammer kommt auf Dich zu und macht Dir Komplimente
  2. Er ist meist überdurchschnittlich gutaussehend
  3. Er behauptet aus USA, Kanada, England zu kommen
  4. Er ist angeblich Witwer oder hat ein tragisches Ehe-Ende hinter sich
  5. Er ist Geschäftsmann, Seemann, Arzt oder beim Militär
  6. Seine Fotos zeigen immer „ihn“ – aber selten Freunde und Spaßpics
  7. Seine Profil-URL ist nicht sein (angeblicher) Name
  8. Sein Profil ist jünger als 1 Jahr
  9. Er hat keine oder afrikanische Freunde
  10. Er hat komische und/oder afrikanische Seiten geliked
  11. Er sagt Dir, was Du gerne hören möchtest, versteht Dich, investiert und schreibt täglich.
  12. Er will nicht Video-chatten mit Dir und wenn dann entweder ohne Ton oder ohne Bild
  13. Vor allem aber: Er kommt irgendwann in eine Notlage und braucht dringend Geld!
  14. Er versucht, Dir ein schlechtes Gewissen zu machen, wenn Du nicht zahlst

 

Weitere Beispiele von Missbrauch durch Romance Scamming

Nicht immer ist es die klassische Notlage, das Flugticket oder die dringende Überweisung für neue Dokumente oder eine lebensnotwendige Operation: Manchmal missbrauchen die Scammer ihre Opfer auch als Warenagenten: Die Polizei und die Hoax-Plattform mimikama.at berichten von Fällen wie diesen:

Eine Frau erhielt eine Lieferung mit Mobiltelefonen, die sie nach Afrika „zu Freunden“ schicken sollte: Natürlich war das ein Betrugsdelikt und die Geräte gingen direkt an die Betrügerbande. Eine andere Frau wurde sogar als Drogenkurier missbraucht.

Ein anderer falscher Traumprinz hatte angeblich seine Frau an den Krebs verloren und in einer 48jährigen Deutschen die neue Liebe gefunden. Er sprach von Heirat und eröffnete auf den Namen der Frau ein Konto bei einer Bank in Großbritannien – einige Tage später stellte sie fest, dass sich auf dem Konto  etwa 2,7 Millionen Pfund befanden. Bei einem erneuten Kontakt bat der Betrüger die Frau dann, den kompletten Betrag auf ihr deutsches und danach auf sein Konto zu überweisen…  Das wollte sie dann zwar nicht tun, hatte ihm aber leider kürzlich ihr Tablet geschickt… es war wohl ziemlich leicht zu knacken.

Eine Frau fiel auf einen Scammer herein, der angeblich ein großes Goldgeschäft abgeschlossen hatte und das jetzt dringend mit einer Gebühr von nur 400 Euro abschließen muss, die er selbst gerade nicht transferieren kann. Es geht nur um wenige Tage… aber die Gebühr muss heute noch überwiesen werden… Natürlich hat sie geholfen: Sie will ja nicht, dass ihr „Liebster“ zehntausende Dollar verliert wegen so einer Lapalie!

Ein (angeblicher) Seemann aus England hatte in einer 49jährigen Deutschen die (angebliche) große Liebe gefunden. Da er sich gerade auf hoher See befände, wo das Schiff einen Motorschaden erlitten habe, wolle er ihr seine persönlichen Sachen schon mal schicken lassen. Wenig später meldete sich tatsächlich eine Speditionsfirma, die 850 Euro für die Auslieferung verlangte – an ein ausländisches Konto. Danach wollte man für die Transportversicherung sogar knapp 10.000 Euro… Natürlich nur als Kaution. Ist ja klar…

Fälle wie diese gibt es viele – und offenbar auch eine hohe Dunkelziffer, da viele Opfer von Romance Scamming aus Scham nicht zur Polizei gehen: Ist erst mal klar, dass man auf einen Betrug hereingefallen ist, ist das vielen Menschen so peinlich, dass sie es nicht einmal zur Anzeige bringen.

 

Online Dating Scam: Fakeprofile und Abzocke in Singlebörsen

Die dritte Art des Romance Scamming ist die Abzocke direkt bei der Kontaktaufnahme. Hier ist es gar nicht nötig, bis Afrika zu schauen: Die Betrüger sitzen oft sogar in Deutschland und bereiten das Feld selbst vor: Online-Dating-Portale oder Flirt-Seiten – die sich z.B. „Unterhaltungsplattform“ nennen – und im Kleingedruckten sogar darauf hinweisen, dass es sich u.U. um „fiktive Personen“ handelt, mit denen man in Kontakt tritt.

Mit anderen Worten: Es gibt „Singlebörsen“, bei denen die meisten Singles gar keine sind:

Diese Dating-Portale (z.B. „michverlieben.de“ und „singlechat.net“), beschäftigen sogenannte „IKM-Schreiber“ (Internet-Kontakt-Markt-Schreiber) also Mitarbeiter gegen Geld, um zahlende Kunden in den Chats zu „unterhalten“ und mit ihnen zu flirten. Sprich: Menschen Hoffnung zu machen, denn die Portale arbeiten mit sogenannten „Coins“: Jede Chat-Nachricht kostet Geld.

Grundsätzlich sollen die Profi-Chatter mit vielen offenen Fragen arbeiten und ihr Gegenüber nicht merken lassen, dass sie nur animieren wollen. Sie sollen echtes Interesse vorgaukeln und sich bloß nicht als Fake-Profile zu erkennen geben. Denn das Ziel jedes Chats sei es, „einen Kunden zum Stammkunden“ zu machen, der „ein lang bleibender Investor wird.“

Manche Portale (z.b. michverlieben.de) schreiben das (inzwischen) verständlich in ihre AGB – aber wer liest die schon? Es schießen täglich neue Portale aus dem virtuellen Boden und setzen auf dieses Geschäftsmodell.

Wie beim klassischen Romance Scamming ist es auch hier so, dass mit gefälschten Identitäten und zum Teil mit krasser Manipulation gearbeitet wird und man Dir echte Hoffnung auf Liebe und Partnerschaft machen will – doch auch hier geht’s nur ums Geld.

Der NDR hat eine sehr gut recherchierte Reportage dazu gemacht, die Du hier findest >>>

Da inzwischen viele dieser Portale bekannt gemacht worden sind, gehen die Betrüger den Weg, ihre Mitarbeiter in andere Online-Dating-Plattformen und Social Media Netzwerke zu schicken, wo sie den Opfern erst „Appetit“ machen und sie dann in die kostenpflichtige Chat-Portale locken, wo ordentlich abgezockt wird.

 

Wie Du Dir vor Liebesbetrug im Internet schützen kannst

Romance Scammer werden immer dreister – aber Du kannst Dich schützen:

  1. Achte auf die Zeichen, die ich Dir in diesem Artikel gezeigt habe: Check das Profil
  2. Gib niemals persönliche Daten wie Personalausweis, alle Adressdaten etc. raus
  3. Überweise nie, nie, nie Geld irgendwohin!

Überlege Dir immer, wie realistisch das tatsächlich ist und lass Dich nicht von Scham, Schuldgefühlen oder ähnlichen Erpressungsversuchen oder gar Deiner Sehnsucht manipulieren!

Bei Singlebörsen / Online-Dating-Portalen kannst Du Dich auf Seiten wie z.B. „singleboersen-vergleich.de“ vorher informieren, wie seriös der jeweilige Anbieter ist. Das ist zwar keine Erfolgs-Garantie, aber doch wenigstens eine ungefähre Richtung, ob es von vorne herein schon totale Abzocke ist. Lies außerdem immer die AGB – auch wenn das im ersten Moment langweilig ist: 10 Minuten für das Studium der Geschäftsbedingungen können Dir hunderte Euro ersparen!

Grundsätzlich ist in meiner Welt der beste Schutz vor solchen Liebesbetrügern ein gutes Selbstwertgefühl, ein aktiver Bekanntenkreis und die Fähigkeit, im „echten Leben“ zu flirten. Und all das ist keine Glückssache: Du kannst es lernen und aufbauen.

Komm in einen meiner Workshops, da lernst Du, wie Du authentisch anziehend für echte Menschen wirst, die wirklich zu Dir passen!

 

Wie verhalte ich mich, wenn ich betrogen wurde?

Was, wenn Du Dich doch hast verführen lassen oder den Liebesbetrug nicht rechtzeitig erkannt hast?

  1. Brich sofort und ohne weitere Fragen und Erklärungen den Kontakt ab
  2. Falls Du bereits auf Forderungen der Betrüger eingegangen bist, werden sie versuchen Dich weiter zu erpressen und zu manipulieren: Ignoriere daher alle weiteren Versuche einer Kontaktaufnahme
  3. Blockiere alle Nummern und Kontaktmöglichkeiten
  4. Sichere den gesamten Schriftverkehr mit den Betrügern und hebe alle Belege und Infos auf
  5. Melde das Profil bei Facebook oder Instagram als Betrug
  6. Wende Dich auf jeden Fall an die Polizei! Erstatte Strafanzeige

 

Wenn dieser Artikel nützlich für Dich war, teile ihn bitte, damit auch andere davon erfahren und sich schützen können! Du wärst überrascht, wenn Du wüsstest, wie viele Menschen schon auf Romance Scamming hereingefallen sind! Nur gemeinsam können wir diesen Betrügern das Handwerk legen und bis dahin wenigstens das Leben schwer machen!

Folge mit und teile hier:
RSS
Follow by Email