Valentinstag? Ideen für Paare und Singles!

Liebe

Nina Deißler

Kommentar Liebe

1 Kommentar

Stell Dir vor, es ist Valentinstag… und keiner geht hin?

Am 14. Februar ist es wieder soweit: Der Gedenktag des Märtyrers Valentinus als Tag der Verliebten und Gelegenheit für Liebesbezeugungen, ist für viele nur der „Feiertag der Floristen“ oder sogar „Konsumterror“ und viele Paare sind sich uneinig darüber, ob sie sich nun etwas schenken oder eben gerade nicht.

Und wer Single oder verwitwet ist, Stress mit seinem Partner hat oder gerade nicht mit ihm/ihr zusammen sein kann, der fühlt sich durch den Herzchenterror an fast jeder Ladentür aktuell ohnehin eher gemobbt. Verständlich.

Natürlich ist es irgendwie seltsam, dass man seine Liebe an einem „Feiertag“ quasi auf Kommando zelebrieren soll. Zumal der Valentinstag erst 1950 durch US-Soldaten nach Deutschland gebracht wurde und tatsächlich in Wahrheit überhaupt kein „Feiertag“ ist.

Dennoch bietet so ein Tag eine besondere Möglichkeit:

Grundsätzlich finde ich es schön, einen Menschen oder einen Anlass an einem bestimmten Tag besonders zu bedenken – ganz egal welcher Tag das ist. Uns habe ich für den Valentinstag Ideen gesammelt, die etwas anders sind, als Du sie wahrscheinlich aktuell in all den Prospekten und Schaufenstern siehst.

Und seien wir doch mal ehrlich: Wenn Du und ich einen Blumenladen hätten, dann würden wir auch Werbung machen und empfehlen, dass man am Valentinstag unbedingt mal bei uns vorbeikommen muss…

Ich finde aber auch, dass man den kommerziellen Aspekt von dem romantischen trennen kann.

Meinen Mann habe ich ausdrücklich darum gebeten, mir an diesem Tag keine Blumen zu schenken. Schnittblumen im Februar finde ich auch ökologisch gesehen Unsinn…

Das beste Geschenk (und das wirkungsvollste für eine Beziehung) ist ohnehin ein schönes Erlebnis. Davon hat man mehr, weil man sich viel länger daran erinnert, als an einen Blumenstrauß.

Der Klassiker aller Verweigerungsgründe: Wir lieben uns jeden Tag!

„Wir schenken uns nichts“, sagen viele Menschen, die der NDR auf der Straße befragt hat. Andere suchen fast schon verzweifelt gute Geschenke zum Valentinstag:

Mit andere Worten: Es gibt Menschen, denen der Valentinstag auf die Nerven geht – die aber dennoch nach Geschenkideen zum Valentinstag suchen.

Eigentlich ja total bescheuert… aber so sind wir Menschen nun mal.

„Konsumterror“ nannte es ein Leser von mir neulich – und da bin ich voll und ganz dabei. Gerade deshalb sind viele Paare sich uneinig darüber, ob sie sich nun etwas schenken oder eben gerade nicht. Wer keinen Partner hat, der fühlt sich durch den Herzchenterror an fast jeder Ladentür ohnehin eher gemobbt. Verständlich.

Und so ist auch der Valentinstag natürlich – wir leben schließlich in einer Marktwirtschaft – von jedem, der daran etwas verdienen könnte, ins Visier genommen und genutzt, um möglichst viele Menschen dazu zu animieren, gerade diese Produkte zu kaufen und damit seine Liebe auszudrücken. Das kann ganz schön nerven!

Gute Gründe also, keine Geschenke zum Valentinstag zu kaufen. 

Aber das muss nicht heißen, dass man den Tag nicht feiert… im Gegenteil.

Die Aussage „wir lieben uns doch jeden Tag“ ist zwar richtig, doch allzu oft geht die Wertschätzung füreinander im Alltag unter und bevor man sich versieht, ist es plötzlich normal und selbstverständlich, diesen wunderbaren Menschen an seiner Seite zu haben.

Darunter leidet die Liebe. Nutz doch den Valentinstag dafür, einmal inne zu halten und – wie an einem Geburtstag – die Verbindung zum Partner bewusst zu schätzen und zu feiern. Dazu musst Du weder Blumen noch teure Parfums kaufen: „Denken Dir etwas Besonderes für den besonderen Menschen an Deiner Seite aus!

 

Diese Geschenke kommen gut an am Valentinstag:

Erinnere Dich daran, dass Liebe nicht logisch, nicht effizient, nicht kalkulierbar ist – sondern geheimnisvoll und einfach wunderbar. Und wer einen Partner hat, könnte diesen Tag nutzen, um sich genau daran zu erinnern, wie man sich kennen gelernt hat und warum man sich ineinander verliebt hat…. und wenn man dies auch noch dem Partner mitteilt, dann könnte genau das passieren, was nämlich eigentlich der Sinn und Hintergrund jeder romantischen Handlung ist: 

Die Liebe zu spüren und zu feiern und dem Partner das Gefühl vermitteln, dass er/sie etwas besonderes ist.

Das beste Geschenk (und das wirkungsvollste für eine Beziehung) ist ohnehin ein schönes Erlebnis. Die Erinnerung an ein schönes Erlebnis hält viel länger, als die Erinnerung an einen Blumenstrauß.

 

Gute Geschenke für Frauen zum Valentinstag:

Frauen lieben es, überrascht zu werden!

Schick ihr eine geheimnisvolle Einladung zu einem Abenteuer (mit Dir) – oder überrasche sie mit etwas, von dem Du weißt, dass sie es besonders gerne mag. Organisiere einen schönen Ausflug oder spendiere ihr eine entspannende Massage. Schreibe einen romantischen Liebesbrief in dem steht, wie viel sie Dir bedeutet – das ist für mehr wert als Schmuck, Blumen oder Schokolade.

Mach etwas, dass ihr zeigt, dass sie etwas ganz besonderes für Dich ist.

Frauen lieben es, dass Du an sie denkst!

Für jede Frau ist es das größte, wenn sie weiß, dass ihr Partner auch an sie denkt, wenn sie gerade nicht zusammen sind. Daher sind viele kleine Geschenke über das Jahr verteilt deutlich wirkungsvoller, als ein großes. Eine kleine Reihe von Zettelchen mit Liebesbotschaften an verschiedenen Orten, die sie dann nacheinander findet (in ihrer Tasche, im Geldbeutel, in der Schreibtischschublade und so weiter) wird sie vermutlich mehr umhauen, als alles, was Du für Geld kaufen kannst.

Wenn Du eine Frau bist, und Dir heimlich Geschenke zum Valentinstag wünschen würdest:

Sei fair und gib ihm eine Chance! Lauere nicht darauf, dass er daran denkt und mach ihm keine Szene, wenn er es nicht tut. Sag ihm ehrlich, dass Du etwas unternehmen möchtest oder dass Du Dich über ein Geschenk freust.

 

Geschenke für Männer zum Valentinstag

Männer lieben es, wenn sie das Gefühl haben, ihre Partnerin versteht sie:

Das romantischste Geschenk für einen Mann ist meistens etwas eher unromantisches: Etwas das zeigt, dass sie ihn wirklich verstanden hat und ihn mag, wie er ist. Einige Männer haben Angewohnheiten, Hobbys oder Interessen, die die Partnerin nicht ganz nachvollziehen kann: Computer-Games, eine Leidenschaft für einen bestimmten Sport, technische oder handwerkliche Spielereien. Und wir Frauen rollen oft mit den Augen: „Muss er jetzt schon wieder…“. Und daher ist das romantischste aller Geschenke zum Valentinstag für so einen Mann, wenn sie ihm etwas genau dafür schenkt. Denn es bedeutet: „Ich liebe Dich wie Du bist – und auch wenn ich Deine Leidenschaft nicht verstehe – ich akzeptiere, dass es Dir gefällt und gut tut.“

Ein Mann liebt es, wenn seine Partnerin seine Hobbys und Interessen respektiert – und wenn Du selbst Dich nicht dafür interessierst, ihm aber etwas passendes zum Valentinstag schenkst, dann heisst genau das für ihn: Ich liebe Dich wirklich!

Und das ist doch nun wirklich ein romantisches Geschenk.

 

Alternativen zum Valentinstag

Warum teuer essen gehen, wenn Ihr Euch woanders möglicherweise viel wohler fühlt? Ein Besuch im Kino, im Theater, eine Ausstellung, die Ihr Euch schon lange ansehen wolltet – erlaubt ist, was gefällt. Und vielleicht fällt Dir noch irgendein kleines „Extra“ ein… und sei es nur, der Lieblings-Schokoriegel der/des Liebsten, den Du irgendwann aus der Tasche zauberst.

Macht doch statt Geschenke zum Valentinstag ein romantisches „Indoor-Picknick“: Räumt die Möbel beiseite und legt eine Decke und Kissen auf den Boden. Ein paar Kleinigkeiten aus dem Feinkostladen und eine gute Flasche Wein beleuchtet von ein paar Kerzen – fertig ist Dein romantisches Dinner-Date. Und hier bleibt Ihr garantiert auch ungestört,

Oder ihr schenkt Euch ein romantisches Essen in ein paar Tagen… denn sind wir mal ehrlich: Die wirklich guten Restaurants sind doch am Valentinstag meist völlig überbucht und man sitzt dem Tischnachbarn meist näher, als dem eigenen Partner.

 

Wenn Du Single am Valentinstag bist, tröste Dich:

Als Single am Valentinstag allein zu sein ist traurig, weil man sich den Valentinstag dann oft besser vorstellt, als er für viele Paare tatsächlich läuft. Aber man kann sich gerade diesen Tag sehr schön damit versüßen, dass man anderen Menschen etwas Nettes sagt oder schickt, ohne dass man zwangsläufig selbst in Erscheinung tritt. Dafür muss man auch nicht unbedingt in die Person verliebt sein. In den angelsächsischen Ländern ist es auch unter Freunden und Bekannten nicht unüblich, sich am Valentinstag gegenseitig Karten oder kleine Geschenke zu schicken.

Es ist ein schönes Gefühl zu wissen, da macht jetzt jemand den Briefkasten auf und findet eine Karte, auf der zum Beispiel steht: Du sollst wissen, dass du ein wirklich toller Mensch bist.

Auch wenn der heimliche Schwarm nichts davon ahnt und man vielleicht sogar anonym bleiben möchte, ist es doch ein gutes Gefühl wenn man weiß, er oder sie findet am Valentinstag eine Karte im Briefkasten auf der so etwas steht wie: „Du bist ein wunderbarer Mensch!“ oder „Ich wollte Dir schon ganz lange sagen, wie toll ich Dich finde!“.

  • Für die meisten Paare ist der Valentinstag nicht so toll, wie die Werbung es versucht und vorzugaukeln… Schenk Dir doch selbst etwas schönes – oder schenke einer Freundin etwas.
  • Verabrede Dich doch gerade heute mit jemandem, den Du interessant findest und geht ins Kino.
  • Oder mach eine „Anti-Valentinstag-Feier“ mit jemandem, den Du magst und der auch Single ist.
  • Oder nutze den Tag für eine „anonyme gute Tat“ – wann, wenn nicht jetzt?

Dies allerdings kann sehr viel erreichen – ich habe dieses sehr schöne. inspirierendes Video dazu gefunden:

Pin It on Pinterest