Trennungsschmerz überwinden – 5 Schritte zur Heilung

von | Kontaktaufnahme & Flirt | 0 Kommentare

Trennungsschmerz überwinden ist eine große Herausforderung: Ich weiß selbst noch genau, wie es sich anfühlt, wenn eine lange Beziehung zu Ende geht. Es ist, als ob der Boden unter den Füßen weggezogen wird und alles, was man kennt, nicht mehr da ist. Trennungsschmerz kann eine der schmerzhaftesten Erfahrungen im Leben sein, denn es fühlt sich „richtig“ an, zu leiden und in den ersten Tagen und Wochen will man diesen Schmerz überhaupt nicht loswerden. In diesem Artikel möchte ich Dir daher einen Weg zeigen, wie Du Deinen Trennungsschmerz überwinden kannst, so dass Du gestärkt und als neuer Mensch daraus hervorgehst.

Ich bin Nina Deißler und seit 1998 zeige ich Menschen, wie sie in Sachen Liebe und Dating erfolgreicher sein können. Vergangenen Trennungsschmerz überwinden zu können, ist ein wichtiger Punkt davon. Ich bin hier, um Dir zu zeigen, wie Du sowohl akuten als auch alten Trennungsschmerz überwinden kannst.

Wichtig ist hier vor allem: Achte auf dich! Es ist total leicht, sich in dieser schwierigen Phase gehen zu lassen und auf nichts mehr Lust zu haben. Aber genau jetzt ist es wichtig, auf dich aufzupassen. Tu Dinge, die dir gut tun, iss gesund und pflege dich selbst!

Diese 5 Schritte helfen Dir, Deinen Trennungsschmerz überwinden zu lernen:

Schritt 1: Verarbeite Deine Gefühle

Gönn dir Zeit zum Trauern Es ist total okay, sich nach einer Trennung traurig und verletzt zu fühlen. Nimm dir die Zeit, um zu trauern und deine Gefühle zu verarbeiten. Lass alles raus, was dich belastet und erlaube dir, zu weinen und zu trauern.

Der erste Schritt, um den Trennungsschmerz zu überwinden, ist, Deine Gefühle zu verarbeiten. Es ist wichtig, dass Du Dir Zeit nimmst, um zu trauern und Deinen Schmerz zu akzeptieren. Wenn zwei Menschen sich trennen, dann ist es, als ob im wahrsten Sinne des Wortes eine Welt zusammenbricht: Ein Ort, an dem zwei Menschen zusammen gelebt haben, mit gemeinsamen Erlebnissen und einer gemeinsamen Sprache. All das zu verlieren ist hart. Und das darfst Du auch so anerkennen.

Hier sind einige Tipps, die Dir dabei helfen können, Deine Gefühle zu verarbeiten:

  • Schreibe Deine Gedanken und Gefühle auf: Schreiben kann eine sehr heilende Aktivität sein. Schreib alles auf, was Dir in den Sinn kommt. Lass Dich von Deinen Gefühlen leiten und schreib so lange, bis Du das Gefühl hast, alles gesagt zu haben.
  • Rede mit Freunden oder Familie: Es ist wichtig, dass Du nicht alleine bist. Rede mit Freunden oder Familie über Deine Gefühle. Sie können Dir zuhören und Dir helfen, Deine Gedanken zu sortieren.
  • Wenn Du das Gefühl hast, dass Du Deine Familie nervst oder Du kein Verständnis erhalten wirst, nutz die Hotline der Telefonseelsorge: Unter 0800-1110111 erreichst Du rund um die Uhr einfühlsame Menschen, die Dir gerne zuhören und mit Dir reden ohne Dich zu verurteilen.
  • Du kannst auch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, indem du einen Therapeuten oder einen Coach aufsuchst. (Hier findest zum Beispiel unsere Coaches >>)
  • Mach eine Pause: Nimm Dir Zeit für Dich selbst. Mach etwas, das Dir Spaß macht oder Dich entspannt. Nimm ein Bad, geh spazieren oder lies ein Buch. Einfache Dinge können Wunder bewirken: Ganz besonders die Natur – ein Spaziergang im Wald etwa – kann Dir helfen, Deine Gefühle zu sortieren.
  • Akzeptiere Deine Gefühle: Es ist normal, traurig oder wütend zu sein. Akzeptiere Deine Gefühle und gib Dir Zeit, sie zu verarbeiten. Wenn Dir nach Heulen zumute ist: Heule!

Was Du  nicht tun solltest:

  • Bitte betäube Deine Gefühle nicht mit Alkohol oder Drogen: Es mag im ersten Moment verlockend sein, Deine Gefühle zu betäuben oder zu unterdrücken, aber wenn Du Deinen Trennungsschmerz überwinden willst, ist das nicht hilfreich. Das Problem verschiebt sich nur und Du leidest am Ende noch länger. Tu Dir das nicht an!
  • Wenn Du Deine Gedanken und Gefühle aufschreibst: Schreib bitte keine Nachrichten an Deine/n Ex! Was Du stattdessen tun kannst: Schreib Briefe an sie/ihn per Hand, die Du dann in eine Schublade legst. Es geht nicht darum, dass Dein/e Ex diese Botschaften erhält (denn das nützt meist eh nichts) – aber es ist wichtig, dass Du sie ausdrücken kannst. Wenn Dir also danach ist, einen Brief (oder mehrere) zu schreiben: Mach das ruhig. Aber schick sie nicht ab. In ein paar Jahren kannst Du sie wieder hervorholen und daran erkennen, wie sehr du gewachsen bist.

Schritt 2: Reflektiere über Deine Beziehung

Nachdem Du Deine Gefühle verarbeitet hast, ist es wichtig, dass Du über Deine Beziehung reflektierst. Was ist wirklich schief gelaufen? Was hast Du gelernt? Was möchtest Du in Zukunft anders machen?

Hier sind einige Fragen, die Dir dabei helfen können, über Deine Beziehung nachzudenken:

  • Was hat Dir an Deiner Beziehung gefallen?
  • Was hat Dir an Deiner Beziehung nicht gefallen?
  • Was davon ging von Dir aus – was hast Du eventuell versäumt?
  • Was hast Du in Deiner Beziehung gelernt?
  • Was möchtest Du in Zukunft anders machen?
  • Was sind Deine Bedürfnisse und Wünsche in einer Beziehung?

Es ist wichtig, dass Du Dir Zeit nimmst, um über diese Fragen nachzudenken. Schreib Deine Antworten auf und reflektiere darüber. Du wirst dadurch wachsen und lernen, und es wird Dir helfen, den Trennungsschmerz überwinden zu können.

Häufig entsteht der größte Schmerz nicht aus dem Verlust dessen, was war, sondern aus der Trauer über das, was hätte sein können: Viele meiner Klient:innen vermissen gar nicht so sehr den Partner / die Partnerin, die sie hatten: Sie vermissen die Person von der sie glauben, dass er/ sie sie hätte werden können (oder früher einmal war). Sie haben Schwierigkeiten damit, die Möglichkeiten loszulassen, die sie in der Partnerschaft gesehen haben:

Man hat so lange und so hart daran „gearbeitet“, dass die Beziehung so wird, wie man denkt, dass sie sein könnte… Die Trennung ist dann aber der Beweis, dass die Beziehung eben nicht so wurde und auch nie so werden wird, wir man es sich erhofft hat. Was man also wirklich loslassen muss, ist eigentlich gar nicht die Person, sondern die Hoffnung.

Um Trennungsschmerz überwinden zu können, ist es daher hilfreich, wenn Du Dich ganz ehrlich fragst, was Du an der Beziehung wirklich vermisst (sprich: was wirklich da war) und worauf Du gehofft und gewartet hast.

Schritt 3: Nutze die Kraft von Affirmationen

Affirmationen können eine großartige Möglichkeit sein, um Trennungsschmerz überwinden und Deine Stimmung verbessern zu können, während sie dabei auch Dein Selbstvertrauen stärken. Wiederhole positive Affirmationen regelmäßig für Dein Selbstvertrauen und Akzeptanz-Affirmationen für Deine Verbindung zur Realität. Ich verspreche Dir: Du wirst Dich besser fühlen und schneller den Trennungsschmerz überwinden.

Diese Affirmation hilft Dir, den um schneller Trennungsschmerz überwinden zu können:

  • Ich akzeptiere, dass die Beziehung mit …… (Name des/der Ex) vorbei ist.
  • Ich bin ein ganzer Mensch auch ohne …… (Name des/der Ex) und eine neue Zukunft erwartet mich.
  • Ich bin stark und werde diese Trennung überwinden.

Hier sind einige positive Affirmationen, die Du dann nutzen kannst:

  • Ich liebe und akzeptiere mich selbst so, wie ich bin.
  • Ich bin bereit für neue Chancen und Möglichkeiten.
  • Ich habe die Kontrolle über meine Gedanken und Gefühle.
  • Ich bin in der Lage, meine Zukunft in die Hand zu nehmen und glücklich zu sein.

Sage ein bis zwei dieser Affirmationen jedes Mal, wenn Du vor einem Spiegel stehst – z.B. beim Händewaschen. Sie wirken besonders gut, wenn Du Dir dabei in die Augen schaust. Aber Du kannst sie auch vor Dich hinsagen während Du z.B. unter der Dusche stehst. Wenn Du sie wirklich regelmäßig (20 – 30 mal pro Tag) aufsagst, wirst Du innerhalb von 2 – 3 Wochen einen Großteil des Trennungsschmerz überwinden können.

Schritt 4: Vermeide Kontakt mit Deinem Ex-Partner

Es kann schwierig sein, den Kontakt mit Deinem Ex-Partner / Deiner Ex-Partnerin zu vermeiden, aber es ist ein wichtiger Schritt, um den Trennungsschmerz  überwinden zu können: Der Kontakt mit Deinem Ex kann dazu führen, dass alte Wunden wieder aufgerissen werden und Du Dich emotional nicht weiterentwickeln kannst.

Auch Social Media Social Media kann in so einer Phase echt belastend sein: Es erinnert dich ständig an die Vergangenheit und macht alles nur noch schlimmer. Deshalb ist es manchmal besser, eine Pause von Social Media zu machen, um dich auf dich zu konzentrieren und nicht von ständigen Erinnerungen geplagt zu werden.

Sorge außerdem dafür, dass Du alles, was Dich an sie/ihn und die Beziehung erinnert, erst mal aus Deinem Blickfeld verschwindet: Pack Fotos, Geschenke und alles weitere weg. Pack seine/ihre Sachen, die Du noch hast, in einen Karton oder eine Tasche und stell sie bereit, damit er/sie das irgendwann abholen kann oder schick es mit der Post. Je weniger Du in Deinem täglichen Umfeld an sie/ihn erinnert wirst, umso schneller wirst Du Deinen Trennungsschmerz überwinden können.

Hier sind weitere Tipps, wie Du den Kontakt mit Deinem Ex vermeiden kannst:

  • Blockiere Deine/n Ex auf sozialen Medien: Wenn Du Deinen Ex-Partner auf sozialen Medien blockierst, verhinderst Du, dass Du seine Beiträge oder Nachrichten sehen musst. Das kann Dir helfen, Dich von der Trennung zu distanzieren.
  • Lösche die Nummer Deines Ex-Partners: Wenn Du die Nummer löschst, verhinderst Du, dass Du in Versuchung gerätst, ihn anzurufen oder eine Nachricht zu schreiben. Wenn Du Angst hast, dass er/sie dich anrufen könnte und Du dann nicht vorbereitet bist, ersetze den Namen Deines/Deiner Ex z.B. mit „Nicht rangehen!“. Oder sperre die Nummer für Anrufe und ersetze den Namen einfach durch einen Punkt oder ähnliches, so dass Du sie nicht so leicht findest.
  • Vermeide Orte, an denen Du Deinen Ex-Partner treffen könntest: Wenn Du weißt, dass Dein Ex-Partner an einem bestimmten Ort sein wird, vermeide diesen Ort. Das kann Dir helfen, Dich von der Trennung abzulenken und Deine Gedanken zu klären.
  • Vermeide Gespräche über Deinen Ex-Partner: Wenn Freunde oder Familie über Deinen Ex-Partner sprechen, versuche das Thema zu wechseln. Vermeide es, über ihn zu sprechen und konzentriere Dich auf andere Dinge.

Es wird einige Wochen dauern, bis Du den Trennungsschmerz überwinden kannst – in dieser Zeit ist es sehr wichtig, dass Du Dich nicht unnötig quälst. Wenn Du Dich stabiler fühlst, wirst Du das von alleine merken und kannst Dich auch mit Deinem Ex konfrontieren. Aber gerade am Anfang solltest Du das besser vermeiden.

 

Schritt 5: Finde neue Hobbys und Leidenschaften

Wenn Du eine Beziehung beendet hast, kann es schwierig sein, sich an ein Leben ohne den Partner zu gewöhnen. Eine Möglichkeit, um den Trennungsschmerz zu überwinden, ist es, neue Hobbys und Leidenschaften zu finden.

Hier sind einige Ideen für neue Hobbys und Leidenschaften:

  • Nimm an einem Fitnesskurs teil: Eine großartige Möglichkeit, um Deine Stimmung zu verbessern und Dich aufzumuntern, ist Bewegung und Dinge, bei denen Du Dich körperlich spüren oder sogar auspowern. Yoga, Pilates oder Zumba – aber auch Boxen, Klettern oder Radfahren können Dir helfen, Deinen Körper und Geist zu stärken.
  • Melde Dich für einen Kochkurs an: Wenn Du gerne kochst oder lernen möchtest, wie man leckere Gerichte zubereitet, ist ein Kochkurs eine gute Möglichkeit, um neue Fähigkeiten zu erlernen und Dir direkt noch etwas gutes zu tun.
  • Lerne ein neues Instrument: Wenn Du schon immer davon geträumt hast, ein Instrument zu spielen, ist es jetzt die richtige Zeit, um damit anzufangen. Du wirst neue Fähigkeiten erlernen und Dich auf etwas Neues konzentrieren können.
  • Schreibe ein Buch: Wenn Du gerne schreibst oder kreativ bist, ist das Schreiben eines Buches eine großartige Möglichkeit, um Deine Gedanken und Gefühle auszudrücken. Es kann ein Tagebuch oder ein Roman sein oder eine Sammlung von Gedichten und Kurzgeschichten. Denk nicht darüber nach, ob Du gut bist: tu es einfach für Dich! In vielen Volkshochschulen gibt es auch Kurse, wie man gut schreiben kann. Vielleicht lernst Du ja dort auch interessante neue Menschen kennen!
  • Reise: Eine Reise kann eine großartige Möglichkeit sein, um neue Erfahrungen zu sammeln und neue Orte zu entdecken. Eine Solo-Reise kann Dir helfen, Dich selbst besser kennenzulernen und Dich von der Trennung abzulenken. Du wirst erstaunt sein, wie schön das sein kann. Hier habe ich einige Tipps für Dich gesammelt, wie Du sinnvoll alleine verreisen kannst.

FAQs

Wie lange dauert es, um den Trennungsschmerz zu überwinden?

Jeder Mensch ist anders und die Dauer, um den Trennungsschmerz zu überwinden, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Es kann Wochen, Monate oder sogar Jahre dauern, bis Du den Trennungsschmerz vollständig überwunden hast.

Sollte ich Freundschaft mit meinem Ex-Partner schließen?

Das hängt von der Situation ab. Es ist wichtig, dass Du ehrlich zu Dir selbst bist und darüber nachdenkst, ob eine Freundschaft mit Deinem Ex-Partner wirklich das Beste für Dich ist. Wenn Du immer noch Gefühle für Deinen Ex-Partner hast oder die Freundschaft Dich emotional belastet, ist es vielleicht besser, den Kontakt zu vermeiden.

Wie kann ich sicherstellen, dass ich nicht in alte Gewohnheiten zurückfalle?

Es ist wichtig, dass Du Dich auf Dich selbst konzentrierst und Dir Zeit nimmst, um Dich selbst kennenzulernen. Finde neue Hobbys und Leidenschaften, halte Dich von negativen Einflüssen fern und wiederhole positive Affirmationen. Vermeide den Kontakt mit Deinem Ex-Partner und konzentriere Dich auf Deine Zukunft.

Fazit:

Den Trennungsschmerz zu überwinden kann eine Herausforderung sein, aber es ist möglich. Mit den Tipps von Nina Deissler und ein wenig Zeit und Geduld wirst Du in der Lage sein, den Trennungsschmerz zu überwinden und Dich auf Deine Zukunft zu konzentrieren.

Denk daran, dass es normal ist, traurig oder wütend zu sein. Verarbeite Deine Gefühle, reflektiere über Deine Beziehung, finde neue Hobbys und Leidenschaften, vermeide den Kontakt mit Deinem Ex-Partner und wiederhole positive Affirmationen.

Ich hoffe, dass dir diese Tipps helfen, die schwierige Zeit zu überstehen und gestärkt daraus hervorzugehen. Vertrau darauf, dass die Zeit heilt und dass du dich mit Selbstfürsorge und Geduld wieder auf den Weg in ein glückliches Leben machen kannst. Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg, den Trennungsschmerz zu überwinden.

Nutze jetzt Deine Chance:

Verändere Dein Leben nachhaltig in nur 66 Tagen mit täglichen einfachen Schritten und kleinen Aufgaben, wie Du leichter in Kontakt kommst, Angst vor Ablehnung verlierst, Mut findest und Selbstvertrauen aufbaust!

Hier klicken für die Anmeldung

Hol Dir die kostenlose LOVE COACH APP – dort findest Du das MUT:ICH Programm, das Dir Schritt für Schritt zeigt, wie Du Dein Leben ändern und selbstbewusster werden kannst.

Die App findest Du kostenlos im Google Playstore – sowie im AppStore für iPhones und iPads  – das Programm funktioniert außerdem auch auf dem Computer in jedem Browser!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Was dir noch gefallen könnte

Unerwiderte Liebe loslassen: Warum ist es so schwer?

Unerwiderte Liebe loslassen: Warum ist es so schwer?

Unerwiderte Liebe kann eine der schwierigsten und schmerzhaftesten Erfahrungen sein, die unser Herz durchmachen kann. Es ist ein Thema, mit dem viele von uns konfrontiert sind und das uns manchmal im Innersten erschüttert. Warum ist es schwer, unerwiderte Liebe...

Ghosting: Warum Männer plötzlich verschwinden

Ghosting: Warum Männer plötzlich verschwinden

Ghosting - die plötzliche Funkstille - vor allem von Männern, ist ein Phänomen unserer Zeit - doch warum ghosten Männer und lösen sich plötzlich in Luft auf? Und vor allem, was kannst Du als Singlefrau dagegen tun? Stell dir vor, du wanderst durch einen malerischen...

10 Entscheidungen, die Du in weniger als 10 Jahren bereuen wirst

10 Entscheidungen, die Du in weniger als 10 Jahren bereuen wirst

Wir treffen jeden Tag Entscheidungen - egal ob wir es nun bemerken, oder nicht. Letztlich entscheidet sich der Lauf unseres Leben anhand der Entscheidungen, die wir treffen - und nicht immer sind es nur die ganz großen, die unser Schicksal beeinflussen. Doch heute...

Was ist attraktiv? Erfolg bei Frauen mit dem richtigen Mindset

Was ist attraktiv? Erfolg bei Frauen mit dem richtigen Mindset

Was ist attraktiv? Erfolg bei Frauen ist vor allem eine Frage von Mindset! Was Singlemänner unbedingt wissen sollten, wenn sie auf der Suche nach der Traumfrau erfolgreich sein und Frauen verführen wollen: Du bist nett, freundlich und zuverlässig - und Du hast keinen...

Pin It on Pinterest