Nina-Deissler.de
Sex beim ersten Date

Sex beim ersten Date?

Warum Sex beim ersten Date ein heikles Thema ist

Soll man oder soll man nicht?

Wirkt man als Mann aufdringlich?

Wirkt man als Frau billig?

Sex beim ersten Date – ein Tabu oder wie ist das?

Das grundsätzliche Problem ist wohl, dass wir nicht die Gedanken des anderen lesen können und gerade in romantischen Beziehungsfragen leicht zu verunsichern sind – sexuelle Missverständnisse sind vorprogrammiert. Aber woran liegt das? Wenn ich mich in meinen Workshops so umhöre, scheint es immer noch so zu sein, dass (laut den Frauen) viele Männer eher bereit sind, auch schon beim ersten Date im Bett zu landen. (Falls Du ein Mann bist und nicht dazu gehörst – lies weiter!)

Das an sich ist weder schlimm noch verwunderlich:

Männer sind „von der Natur“ so angelegt, dass sie von sehr jung bis sehr alt mehrfach am Tag zeugungsfähig sind: Milliarden von Spermien sind jederzeit bereit – und die Hormone, mit denen ein gesunder Mann ausgestattet ist, sorgen dafür, dass er auch willens ist, diese Armada von potentiellen Nachkommen auf ihre Mission zu schicken.

Auch wenn heute Verhütung normal ist und der Lust-Aspekt als solcher eine viel größere Rolle spielt als die „Arterhaltung“: Tausende von Jahren Evolution und „Erfahrung“ damit so zu sein, haben einen Einfluss auf die innere Haltung zu Sex und auch zu sich selbst. In den Köpfen der meisten Männer ist es quasi normal, dass Sex etwas ist, was sie unbedingt haben wollen. Dabei ist der Gedanke, ob der/die Sexpartner/in der/die Richtige für immer ist, nicht so relevant.

Anders als bei uns Frauen: Auch wenn es mir anders lieber wäre: Tausende von Jahren Evolution mit der Erfahrung, für ca. 30 Jahre jeden Monat exakt 1 Ei zu besitzen und dann 40 Wochen Schwangerschaft und viele Jahre „Aufzucht“:  Das sorgt auch in Zeiten von Verhütung, Aufklärung und Emanzipation bei uns Frauen (und Frauen gegenüber) für eine Haltung, die eher zum „vorsichtigen Umgang“ mit Sexualität bzw. Geschlechtsverkehr – und dem anderen Geschlecht – sorgt.

Aber das ist nicht der einzige Grund!

 

Sex beim ersten Date: Was Frauen wissen sollten

Klar, Männer mögen Sex – das ist sicher nicht neu für dich. Doch denk mal genauer nach: Männer im Generellen (sorry für die Verallgemeinerung – es geht nur um eine Erkenntnis) wollen Sex so sehr, dass sie bereit sind, Geld zu bezahlen, um Sex haben zu können! Männer sind Frauen gegenüber ganz anders eingestellt als umgekehrt: Sie sind nicht so misstrauisch wie wir, sondern einer Begegnung  grundsätzlich aufgeschlossen. Männer müssen zum Beispiel auch nicht auf ihren „guten Ruf“ achten. Frauen haben es also im Grunde einfacher, was das angeht: Einen Mann zu finden, der Sex will, ist leicht. Sehr viel leichter, als umgekehrt.

Wenn Du einen Mann für Dich gewinnen willst, dann ist Deine erotische Ausstrahlung ein Faktor fürs Gelingen: Dabei geht es nicht um perfekte Körpermaße, sondern um die Ausstrahlung und das Wissen, wie Du einem Mann die Sinne raubst. Hör auf, über Deine kleinen Makel nachzudenken, denn das ist kontraproduktiv! Wenn ein Mann eine Frau nackt sieht, dann denkt er nicht „Hm, ist das da vielleicht Cellulitis?“ oder „Oh, da ist ja ein kleines Speckröllchen“. Nein, er wird vermutlich ziemlich erregt sein, Sex wollen und denkt „Geil, eine nackte Frau!“

Frage gerne einen Mann Deiner Wahl … Ich stelle diese Frage sehr gerne in meinen Trainings und erhalte immer das gleiche Ergebnis Männer überlegen ständig, wie sie Frauen kennenlernen können – Du  bist eine Frau und damit quasi schon von Natur aus genau das, was Männer wollen.

Allerdings – und das ist „das Problem“ bei Sex beim ersten Date:

Wenn Du einen Mann „nur“ (oder hauptsächlich) über Deine erotische Ausstrahlung anziehst und Dir erhoffst, dass Du darüber als Partnerin in Frage kommst, muss ich Dich in 99 % aller Fälle leider enttäuschen: Guter Sex ist für die meisten Männer genau das… Es ist aufregend, macht Spaß und fühlt sich gut an. Hat aber nicht unbedingt etwas mit Intimität, Bindung und Partnerschaft zu tun. Und ja – deshalb ist Erotik vielleicht durchaus ein Argument. Aber es ist eben nicht das Argument für eine dauerhafte Beziehung.

Mit anderen Worten: Wenn ein Mann nur mit Dir schlafen will, weil er mit Dir schlafen will, wird ihn auch guter Sex nicht davon überzeugen, dass er mehr will als eine Affäre, eine Freundschaft+ oder einen One-Night-Stand.

 

Sex beim ersten Date: was Männer wissen sollten

Frauen haben über Jahrhunderte gelernt, dass sexuelle Offenheit viele Nachteile für sie bringt, ja sogar gefährlich sein kann. Bis heute gilt: Wenn ein Mann zahlreiche Bettgeschichten hat, ist er ein Held, ein Schürzenjäger, ein Casanova – zumindest aber finden sich fast ausschließlich schmeichelhafte Bezeichnungen dafür. Eine Frau dagegen ist eine Schlampe, ein Flittchen, eine Dorfmatratze – sie ist billig und leicht zu haben. Es liegt daher doch eigentlich auf der Hand, warum Frauen sehr zurückhaltend sind, wenn es darum geht, Lust und Erotik auszustrahlen. Das heißt aber nicht, dass sie kein Interesse daran haben – im Gegenteil. Alle gesunden Frauen lieben Sex – sie wollen ihn nur nicht mit jedem dahergelaufenen Idioten.

Eine Frau möchte nicht das „Opfer“ eines Aufreißers werden, der es nur auf seine eigene Befriedigung abgesehen hat. Sie möchte verführt werden, umgarnt und unterhalten. Sie möchte spüren, dass es wirklich um sie geht, nicht nur um ihre Vagina. Sie muss das Gefühl haben, dass der Mann, der sie anflirtet „eine Sünde wert“ ist, dass er interessant ist und sich im besten Falle wirklich für sie interessiert. Und das nicht aus der Absicht heraus, sie um jeden Preis rumzukriegen, sondern weil er sie wirklich interessant findet – und/oder dass sich das Abenteuer auch erotisch für sie lohnen könnte. Das würden die meisten Frauen freilich niemals offen zugeben – denn „es gehört sich eben nicht“.

Es gibt – zum Glück – genug Frauen, die sich all dessen bewusst sind und die ihre Sexualität genießen. Keineswegs ist es so, dass Frauen immer Beziehung wollen!

Und übrigens: Wenn Du für eine Beziehung nicht taugst – aber sexy bist, dann wird es auch Frauen geben, die nur Sex mit Dir haben wollen – und Dich nicht für eine Partnerschaft in Betracht ziehen. Umgekehrt gilt genauso: Wenn Du ein toller Partner wärst – aber der Sex mit Dir stinklangweilig und uninspirierend ist… Rate mal!

Tipps für Männer zum Umgang mit Sex beim Date

Kennst Du die Frau noch nicht so gut, hast aber “ernste Absichten”, solltest Du nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Kennt man sich aber schon ein wenig und dieses “erste Date” ist sozusagen so etwas wie der Startschuss zu mehr als Freundschaft, darf man sicher schon ein wenig zwei- äh… eindeutiger werden.

Es ist genau wie beim Flirten: Am meisten Spaß macht doch gerade das, was nicht plump und sofort offensichtlich ist. Das Spiel… kleine Zweideutigkeiten, Andeutungen – das Unausgesprochene, das aber durch einen Blick ausgedrückt werden kann.

Wenn eine Frau sich auf ein Date mit Dir einlässt, dann immer nur, wenn sie Dich grundsätzlich interessant findet. Sie möchte herausfinden, ob Ihr beiden zusammen passen könntet. Das hat nicht nur mit Gemeinsamkeiten zu tun, sondern vor allem mit Anziehung. Es geht darum, ob Ihr beide Euch voneinander angezogen fühlt.

Was viele Frauen denken über Sex beim ersten Date:

Die häufigste Meinung ist, die Mehrzahl der Männer wolle schnellstmöglich Sex. Dementsprechend geben Männer alles, um möglichst schnell mit ihr in der Kiste zu landen. Haben sie es tatsächlich geschafft, denken allerdings viele: “Aha, eine die gleich beim ersten Date mit einem Typen in die Kiste springt.” oder sie wollen einfach auch nicht mehr als nur ein Abenteuer oder einen „One-Night-Stand“.

Wenn einen Frau einen Mann gut findet – wenn sie ihn wirklich mag – und nicht nur ein Abenteuer will, dann macht sie es ihm vermutlich auch ein bisschen schwer, weil sie eben ernstgenommen und keine „leichte Beute“ sein will.

 

Date & Sex: zu schnell oder nie?

In der Regel entscheiden wir bereits in ersten Sekunden des Kennenlernens, ob wir jemanden anziehend finden – oder eben nicht. Doch das heißt noch lange nicht, dass wir an einer ernsthaften Beziehung wirklich interessiert sind.

Bist Du ein Mann, bei dem viele Frauen direkt zu Beginn schon das Höschen fallen lassen, dann heisst das wohl, dass sie Dich heiss finden, Dich aber nicht unbedingt als Partner in Betracht ziehen: Sie glauben wahrscheinlich, dass Du gut im Bett bist und entweder selbst kein weiteres verbindliches Interesse hast…. oder eben nicht als Partner taugst.

Ich kenne Männer, denen das so geht: Sie wünschen sich eigentlich eine Beziehung. Sie sind gut darin, Frauen ein gutes Gefühl zu geben und sie zu verführen – doch genau da liegt der „Knackpunkt“: Sie wirken einfach wie Verführer – nicht wie „Partnermaterial“. Bei einem solchen Mann fühlt sich die Frau zwar begehrt und sexy – aber sie hat das Gefühl, dass sie ihn nie „für sich alleine hätte“. 

Bist Du jemand, der sich mit Frauen zig mal verabredet und nicht mal zu einem Kuss kommst – dann liegt das ganz eindeutig an Dir: Du bist ein netter Kerl – aber so sexy wie eine Tüte Haferflocken. Sie findet Dich nett – aber offenbar nicht mehr. Vielleicht überlegt sie sogar, ob Du als Partner taugst – aber sie kann sich Sex mit Dir nicht interessant vorstellen. Wahrscheinlich weil Du selbst das Thema die ganze Zeit vermeidest und „brav“ bist.

Viele Frauen haben wiederum das Problem, dass sie nicht wissen, wie sie sich „richtig“ verhalten sollen:

Begegnet ihnen ein Mann, den sie richtig gut finden und er verführt sie, geben sie ihm nach, weil sie einfach von ihm verzaubert sind. Dann sagen sie oft genug so dämliche Dinge wie „Ich mach das sonst nie!“ (was in 99 % aller Fälle totaler Bullshit ist) oder sie ziehen sich im letzten Moment doch noch zurück, weil sie nicht wollen, dass „Er“ sie für eine Schlampe hält. Sie hoffen vielleicht auch unbewusst, dass er sie wirklich mag und in sie verliebt ist, wenn er direkt Sex beim ersten Date mit ihr haben möchte.

Wenn sie nicht weiß, was „er“ will und wie sie sich verhalten soll: Sie will nicht den ersten Schritt machen, weil sie nicht „billig“ wirken will. Doch wenn er „zu forsch“ ist, fühlt sie sich bedrängt. Ziert sie sich zu sehr und will ihn erst mal kennenlernen, springt vielleicht der berühmte Funke nicht über… und er verliert das Interesse. Oft genug wird eine Frau dann enttäuscht und hat entweder Sex oder der Mann verschwindet von der Bildfläche… Das verunsichert viele Frauen.

 

Wie mache ich es besser?

Aus verschiedenen Umfragen und wissenschaftlich begleiteten Untersuchungen ging eindeutig hervor: Ein Date, bei dem es zu schnellem Sex kommt, bleibt meistens auch auf der Basis von Sex – nämlich entweder bei einem ONS oder einer Affäre.

Natürlich gibt es davon Ausnahmen – doch die Tendenz ist eindeutig.

Viele Frauen denken sich also: „Willst Du mehr – halt ihn hin!“ Doch damit sie mehr will und ihn hinhalten will, muss ein Mann ihr zeigen, dass er  auch „mehr“ will – und vor allem: Dass er mehr zu bieten hat und es sich lohnt. Und damit er mehr will und versteht, dass es sich lohnt, hingehalten zu werden, muss er spüren, dass sie sexy ist und dass er ihr Auserwählter sein könnte…

Wenn Du ein Mann bist und möchtest, dass Frauen Dich als Partner in Betracht ziehen:

Es reicht nicht, ihr zu zeigen, dass Du ein netter Kerl bist: Du musst auch zeigen können, dass Du weisst, was guter Sex ist. Dass sie ihn mit Dir haben könnte. Zeig ihr, dass es sich lohnen würde, Sex mit Dir zu haben… Spiel mit ihr… Lass sie wissen, dass die Chance besteht und es mit Sicherheit klasse wird… aber nicht direkt heute! Du hast es nicht eilig, wenn Du glaubst daran, dass Du ohnehin noch viel Zeit mit dieser Frau verbringen wirst.

Wenn Du eine Frau bist und bisher zu schnell in der Kiste gelandet bist – oder gar nicht – gilt ähnliches:

Viele Männer legen sich (sehr!) gerne ins Zeug für eine Frau, die den Eindruck vermitteln kann, dass sie Lust auf Sex hat – aber eben nicht mit jedem. Die innere Haltung „Sex mit mir wird wunderbar für Dich – aber Du musst mir schon zeigen, dass das nicht alles ist“ ist das Zauberelixier, dass das Interesse der Männer weckt, die eben nicht nur auf Sex beim ersten Date und einen schnellen F… aus sind.

Bitte nicht falsch verstehen: Es ist nichts einzuwenden gegen ONS oder heiße Affären – genauso wenig wie gegen platonische Freundschaften – wenn beide genau das wollen.      

Wenn Ihr Euch wirklich ineinander verliebt, dann werdet ihr möglicherweise bis ans Ende Eures Lebens Sex miteinander haben. Ist Vorfreude nicht eh die schönste Freude?

Wenn Du Dir eine Partnerschaft vorstellen kannst, dann muss man sich auch Sex mit Dir vorstellen können!

Das gilt für beide Geschlechter. Aber wenn Du ein Mann bist, der bisher immer in der Friendzone gelandet ist, dann könnte es genau daran liegen, dass Du alles vermeidest, was sie wissen lässt, dass Du wirklich verbindliches Interesse – und zwar auch erotisches Interesse – an ihr hast: Du musst zeigen, dass Du zwar „kein Mann für eine Nacht“ bist – aber ein Mann mit dem Nächte aufregend sein können. Denn genau das unterscheidet Dich von einem nervigen Langweiler oder einem Therapeuten – sonst wirst Du unweigerlich in der „Friendzone“ landen!

Wie machst Du das?

Sag ihr, dass sie toll aussieht, dass sie Dich nervös macht, dass Du Dich fragst, wie ihre Lippen sich anfühlen… (nur bitte nicht alles auf einmal!) Aber vermeide das Thema nicht. Rede über diesen dämlichen Film „Shades of grey“ wenn es sein muss oder über Hirsche in der Brunft… Finde ein lustiges oder interessantes Thema, das irgendwie mit Sex zu tun hat und rede mit ihr darüber und bring sie dabei zum lachen. Sie muss merken, dass Du einen Penis hast und dass Du weisst, wie man ihn benutzt – und das auch gerne tust! Und das alles, ohne dass sie das Gefühl hat, dass Du ihn jetzt und hier unbedingt an (bzw. in) ihr benutzen möchtest, weil sie gerade da ist und Du ihn unbedingt mal wieder unterbringen „musst“. Sondern weil Sex einfach das Vergnüglichste ist, was zwei erwachsene Menschen miteinander treiben können… und vor allem, weil Du sicher bist, dass Du und sie… naja, dass das einfach super wäre mit Euch beiden.

Ich wiederhole: Frauen lieben Sex!

Fast alle Frauen lieben Sex! Die meisten wollen es sich nur nicht anmerken lassen, weil sie nicht billig wirken wollen.

Und vor allem: Sie lieben Sex, aber sie wollen Sex nicht mit jedem dahergelaufenen Idioten haben. Sie wollen Sex, der Spaß macht, der sie zum Schreien, Flehen und vor allem zum Orgasmus bringt. Und viele Frauen sehnen sich nach einem Partner, der treu, humorvoll, ehrlich, zuverlässig, mutig und nett ist – und der es ihnen besorgt, dass ihnen Hören und sehen vergeht.

Kannst Du das? Beides?

Dann bist Du Mr. Perfect!

 

Wenn Du eine Frau bist und nicht sexuell benutzt werden willst

Viele Frauen erzählen mir im Coaching, dass sie das Gefühl haben, dass „Männer nur Sex wollen“ und dann weg sind. Doch sind wir mal ehrlich: Wenn Du die Erfahrung mehrfach gemacht hast, dann könnte das an einem von zwei Punkten liegen:

  1. Du versucht Sex beim ersten Date (oder zumindest sehr früh) als „Bindungsmittel“ zu benutzen. Nach dem Motto: Wenn wir Sex haben, bedeutet das, dass wir eine Beziehung haben. Dem ist nicht so (siehe oben).
  2. Der Sex mit Dir ist nicht gut.

Ein Mann entscheidet sich für eine Beziehung mit einer Frau nicht nur aufgrund von Sex – für die meisten Männer hat Sex und Bindung nicht viel miteinander zu tun. Aber wenn ein Mann grundsätzlich an einer Beziehung interessiert ist und nach der ersten Nacht mit Dir das Interesse verliert: Merkste selber, oder?

Wenn Du Dir jedoch eine dauerhafte Beziehung wünschst und das Gefühl hast, die Männer, die Du datest, wollen „zu schnell“ Sex: Dann liegt es vielleicht nicht daran, dass der Sex mit Dir schlecht ist, sondern dass Du Männer datest, die eher an Sex als an einer Beziehung interessiert sind.

Wenn ein Mann wirklich an einer Beziehung interessiert ist, dann verlässt er Dich nicht, wenn Du nicht schon beim 1. Date Sex mit ihm haben willst. Denn dann hat auch er ein Interesse daran, herauszufinden, ob ihr Euch überhaupt mögt, ob ihr ähnliche Werte, Wünsche und einen passenden Humor teilt. Wenn Du einem Mann sagst, dass Sex für Dich etwas intimes ist, das Du mit Menschen teilst, mit denen Du eine Beziehung haben möchtest – und das bei Euch beiden eben noch nicht soweit ist, wird jeder Mann, der „nur Sex“ will, vermutlich das Weite suchen. Und das ist dann doch eine gute Sache, oder?

Und jeder Mann, der Interesse an einer Beziehung hat, wird versuchen, herauszufinden, ob es mit Euch beiden passt.

Warum Sex beim ersten Treffen eventuell keine gute Idee ist:

Warum ein Sex Date für Männer keine gute Idee ist:

Lässt eine Frau sich beim ersten Date auf mehr ein, als sie eigentlich will, wird sie danach möglicherweise eine Art „schlechtes Gewissen“ haben (die meisten Frauen sind so erzogen worden, dass sie sich nicht so einfach rumkriegen lassen sollen). Sie könnte sich also schlecht fühlen – und Du bist  derjenige, der mit diesem schlechten Gefühl in Zusammenhang steht. Sie wird Dich möglicherweise sogar ablehnen – oder sich sucht nach Zeichen, die den gemeinsamen Sex legitimieren, z. B. besonders starke Zuneigung. Bei Frauen wird beim Sex das Hormon Oxytocin freigesetzt – und zwar stärker als bei Männern. Dieses Hormon nennt man auch „Kuschelhormon“, da es für einen Wunsch nach Nähe und Bindung sorgt. Der Hormonspiegel senkt sich zwar nach einer Weile auch wieder ab, doch kann es gut sein, dass eine Frau im Oxytocin-Rausch sehr viel mehr in den aktuellen Stand Eurer Beziehung hineininterpretiert, als Dir lieb ist. Sie wird Deine Aussagen und Handlungen daher sehr viel genauer betrachten und auf die Goldwaage legen als nötig wäre, was Euch beiden die Möglichkeit raubt, sich erst einmal etwas besser kennenzulernen…

Und genau das ist auch der Grund, warum ein „zu heißes“ Date für Frauen keine gute Idee ist, wenn Du Dir eine Beziehung mit einem wirklich passenden Partner wünschst: Manche Männer folgen tatsächlich der flapsigen Weisheit: Warum die Kuh kaufen, wenn man die Milch umsonst haben kann?

Wenn Du Dir eine Partnerschaft wünschst, mit jemandem, der wirklich zu Dir passt, wäre mein Rat, sich noch ein bisschen besser kennenzulernen, bevor man sich der Leidenschaft und dem Hormonrausch hingibt. Das erhöht doch die Spannung auf beiden Seiten und macht es damit erst so richtig interessant.

Mit anderen Worten: Sex beim ersten Date ist nicht tabu – aber vermutlich am besten in der Fantasie…